Social Media ist in den Personalabteilungen der Unternehmen angekommen. Gerade im deutschsprachigen Raum ist das Netzwerk XING besonders beliebt, gilt es doch als besonders seriös und professionell, LinkedIn nimmt diese Rolle auf internationaler Ebene ein.

Ein vollständiges (kostenpflichtiges) Premium Business-Profil hilft sowohl Stellensuchende als auch Freiberufler und Selbständige:

  • geschäftliche Kontakte zu knüpfen,
  • Geschäftsbeziehungen zu pflegen,
  • Projekte und Stellen zu finden.

Für Mitarbeiter von Firmen hingegen reicht das kostenlose Basis-Profil völlig aus.

In 5 Schritten zum professionellen XING-Profil:

  1. Ihr Foto

    ein aktuelles, professionelles Foto ist das A und O, für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

  2. Ihr Profilspruch

    Das Zitat sieht der Besucher automatisch, wenn er Ihr Profil aufruft. Nutzen Sie es, um Ihre individuelle Mission, Ihren Leitspruch mitzuteilen oder auf Ihr Angebot hinzuweisen.

  3. Ich biete / ich suche

    Unter welchen Begriffen möchten Sie bei XING gefunden werden? Diese beiden Felder helfen Sie bei  der XING-Suche zu finden. Verwenden Sie keine allgemeinen Schlagwörter, sondern lieber konkrete Begriffe, die Ihre Fähigkeiten beschreiben und Sie für Ihr Gegenüber attraktiv machen.

  4. Berufserfahrung

    Hier ist Platz für Ihren vereinfachter Lebenslauf mit den wichtigsten Stationen Ihres Berufslebens stehen.

  5. Portofolio

    In dieser Rubrik können Sie Sympathiepunkte sammeln: was ist das Besondere an Ihnen und macht Sie wertvoll für Ihr Gegenüber. Runden Sie Ihr Bild mit optischen Elementen wie Videos,
    Textblöcken oder Arbeitsproben ab oder hinterlegen Sie Dokumente zum Download.

Verstärken Sie Ihren guten Eindruck, indem Sie in Fachgruppen eintreten und die Verbindung zu Kunden und Kollegen pflegen.

Anschließend sorgen Sie dafür, dass Ihr Profil auch sichtbar wird, wie das geht steht hier.

XING oder LinkedIn?

In der Handhabung sind sich diese beiden Netzwerke sehr ähnlich, sie unterscheiden sich in ihrer Reichweite und bei den Kosten:

XINGLinkedIn
Reichweite:D,A,Ch (14 Mill. Nutzer)international (300 Mill. Nutzer
Kosten:ab 6,35 €/Monatab 41,64 €/Monat
Zielgruppe:kleine bis mittelständische Unternehmengroße und international agierende Unternehmen

Quelle: Chip Praxistipps

Fazit:

Heute ist es für Freiberufler und Selbstständige wichtig, im Internet präsent zu sein. Die Business Netzwerke XING und LinkedIn bieten Ihnen ein einfache Möglichkeit der Selbstvermarktung und sind eine gute Kontaktschmiede.

Auch für Stellensuchende sind diese Netzwerke ein gute Anlaufstelle und mittlerweile ebenso wichtig wie ein professioneller Lebenslauf.

Allerdings reicht es nicht aus, ein aktuelles Profil auf diesen Plattform zu haben, Sie sollten es auch mit Leben füllen, indem Sie sich Gruppen anschließen, Beiträge und Kommentare schreiben oder Links teilen, denn nur so wird das Netz auf Sie aufmerksam: auch hier gehört klappern zum Handwerk.

Links: