Für mich ist es jedesmal eine Herausforderung einen Text mit Word, OpenOffice oder Pages zu schreiben. Dabei kenne ich mich mit diesen Programmen sehr gut aus, habe ich doch all die Kniffe und Tricks von der Pike auf gelernt.

Und genau das hindert meinen Schreibfluss, anstatt die Buchstaben über den Bildschirm tanzen zu lassen, probiere und formatiere ich und der Inhalt wird zur Nebensache.

Konzentriert schreiben

Vor kurzem habe ich mir den iA Writer gekauft und bin begeistert. Egal ob im normalen Modus oder im Vollbildmodus, hier steht ganz klar der Text im Vordergrund, strukturiert und formatiert wird erst dann, wenn der Text fertig ist. Das ist lehrbuchmäßig.

Auch war es noch nie so einfach, einen Text zu redigieren, im Fokus-Modus wird der aktuelle Satz wird in der Mitte des Bildschirms in schwarz hervorgehoben, während alle übrigen Sätze grau in den Hintergrund treten.

Das Formatieren

Zugegeben, mit der Markdown-Sprache zu formatieren ist gewöhnungsbedürftig: so wird z.B. ein kursiver Text mit Sternchen (*) ausgezeichnet und im Editor so *kursiver Text* dargestellt. Eine Raute (#) am Anfang einer Zeile markiert eine Überschrift, zwei Sternchen (**) am Anfang und Ende eines Wortes stehen für fett ausgezeichnete Wörter. Bilder und Tabellen lassen sich ebenso einbinden wie fertige Textabschnitte.

Das hört sich komplizierter an als es ist, denn zum einen gibt es nicht so viele Möglichkeiten wie in einer Textverarbeitung und zum anderen hat der iA Writer ein Menü “Format”, wo man die gewünschten Befehle auswählen kann.

Beim Formatieren macht Sinn sich Editor und Vorschau gleichzeitig, als geteilten Bildschirm anzeigen zu lassen (s.u.), so sehe ich sofort, wie mein Text optisch wirkt.

Weitere Funktionen

Der iA Writer zählt nicht nur die Anzahl der Wörter im Text, ich kann mir auch auch die verschiedenen Wortarten hervorheben lassen, eine Funktion die Texter und Journalisten schätzen dürften.

Den fertigen Text kann ich anschließend  als HTML, RTF, Word oder PDF exportieren oder mit der Funktion “Sharen”  in WordPress weiterverarbeiten.

Mein Fazit

Der iA Writer ist eine hilfreiches Tool, bei dem der Text und nicht die Form im Vordergrund steht. Auch die Exportfunktion ist hilfreich, die angebotenen Formate reichen völlig aus.

Leider gibt es den iA Writer nur für Apple. Alternativen für Windows  findet Ihr bei Frank Hamm  und eine ausführliche, englischsprachige Anleitung zum iA Writer gibt hier.