Telefonate entgegennehmen, Blogeinträge schreiben, Social Media-Accounts managen, Rechnungen aufsetzen, die Finanzplanung übernehmen – und das alles auf einmal.

Virtuelle Assistenten  sind so etwas wie die Schweizer Taschenmesser der digitalen Ära: Es gibt wenig, das sie nicht können und kaum etwas, das sie nicht bereit sind zu lernen. Sie sind dabei weniger Sekretäre, sondern vielmehr persönliche Manager.

Es gibt vier wichtige Gründe, warum Sie einen virtuellen Assistenten engagieren sollten:

Mehr Zeit für das Wesentliche

Beim Aufbau eines Unternehmens oder bei Personalmangel fehlt wegen der vielen wiederkehrenden administrativen Arbeiten oft die Zeit für das Kerngeschäft: wichtige Dinge bleiben liegen, neue Ideen werden nicht umgesetzt; das Unternehmen verliert an Schwung. Gleichzeitig fühlt  sich der Mensch überfordert: die Work Life Balance ist gestört, der Fokus auf das Wesentliche ist verschwunden.

Wenn Sie die zeitraubenden Routinerarbeiten delegieren, bleibt Zeit für Ihre wirklichen Fähigkeiten, die Sie benötigen, um Ihr Unternehmen vorwärts zu bringen – das Wesentliche rückt wieder in Ihr Blickfeld. Ein virtueller Assistent kann einen großen Teil dieser administrativen Aufgaben übernehmen, Ihr Stress wird reduziert, es bleibt Zeit für Familie und Freunde, für Sport und Gesundheit.

Überschaubare Kosten für einen Spezialisten

Virtuelle Assistenten sind Freiberufler, es fallen weder Lohnnebenkosten, noch zusätzlichen Ausstattungskosten an: Sie bestimmen das Arbeitsvolumen und behalten Ihr Budget im Auge.

Virtuelle Assistenten sind Spezialisten, sie erledigen die Arbeiten effizienter; lange Einarbeitungszeiten und Trainings entfallen, Sie bekommen sofort Ergebnisse für Ihr Geld.

Die Kostenaufstellung ist transparent, Ihr virtueller Assistent wird die benötigten Arbeitsschritte aufschlüsseln und die aufkommenden Kosten bestimmen, über Zusatzkosten werden Sie vorher informiert. Die Arbeitszeiten werden schriftlich festgehalten, eine transparente Dokumentation ist die Basis für die in Rechnung gestellte Leistung.

Ihre Zufriedenheit ist sein Schlüssel zum Erfolg

Ein virtueller Assistent ist als Freiberufler auch ein Unternehmer. Er ist selbst hoch motiviert, die besten Resultate zu liefern und hervorragendes Feedback zu erhalten. Positives Feedback und zufriedengestellte Kunden sind essentiell für den Erfolg eines VA’s.

Viele virtuelle Assistenten stehen in Kontakt mit hochqualifizierten Fachkräften aus aus den verschiedensten Branchen, ein VA mit einem großen Netzwerk kann  Ihrem Unternehmen neue Türen öffnen.

Flexibler geht es nicht

Virtuelle Assistenten bringen eine enorme Flexibilität und Anpassungsfähigkeit mit, um eine gemeinsame Zusammenarbeit möglich zu machen. Sie arbeiten projektbezogen, auf Stundenbasis, befristet für wenige Monate oder für jeglichen anderen Zeitraum. Die meisten VA’s können mit den unterschiedlichsten Herausforderungen umgehen und sind offen für neue Themengebiete, eine echte Alternative, wenn Ihnen die Arbeit über den Kopf wächst – probieren Sie es aus.